ACHTUNG: AUS AKTUELLEM ANLASS BITTEN WIR SIE, SICH GGF. KURZFRISTIG VORHER ZU INFORMIEREN, OB DIE JEWEILIGE VERANSTALLTUNG STATTFINDET

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

16. Reitweiner Musiksommer – Rio unterm Junimond

13. Juni

Mit:
Jan Preuß Gesang
Funky K. Götzner (Ton Steine Scherben) Cajon, Percussion
Steffen Rose (Solo Für Zwei) Piano
Sonny Teth (Bayon) Cello

Und als Gäste: Die STEINLANDPRATEN

Rio Reiser war der „Anarchokönig“ von Deutschland und eben doch soviel mehr.

Mit seiner Band Ton Steine Scherben setzte er heute noch geltende Maßstäbe für die deutsch gesungene Rock- Pop- und Schlagermusik. Er komponierte und textete

für diverse andere Künstler, wie Marianne Rosenberg, Ulla Meinecke oder Wolfgang Michels. Er schrieb für Musicals, Opern oder Theaterstücke, war Schauspieler und: noch so viel mehr…

Für ihn hat man einst das Wort „Rockpoet“ erfunden – für einen Film über sein Leben – kurz nachdem er 1996 an einer „Überdosis Leben“ gestorben ist. Ein Rockpoet, das war er wohl auch. Schrieb er doch den Soundtrack zum Häuserbesetzen, zum Demonstrieren, zum Kämpfen für eine bessere, eine gerechtere Welt und, nicht zu vergessen, auch die schönsten Liebeslieder weit und breit.

Jan Preuß singt bekannte, aber auch bisher (fast) im Verborgenen gebliebene Lieder des einzigartigen Rockpoeten Rio Reiser. Garniert wird dieser besondere Abend mit vielen interessanten Stories aus seinem Leben. Diese erfuhr Sänger Jan Preuß oft aus erster Hand, also von Rio´ s Familie, seinen Freunden und seinen Bandkollegen, mit denen er selbst bereits mehrfach auf der Bühne stand.

Rio ´s Musik war für mich immer alles: Trost, Liebe, Motor, Kampf und vor allem gelebte Leidenschaft. Seine Lieder nun endlich selbst auf der Bühne zu singen, als ganzes Programm, ist für mich die Erfüllung eines lang gehegten Traumes.“

Funky K. Götzner

Seit 1974 Schlagzeuger der Band TON STEINE SCHERBEN . Er kannte Rio durch viele Jahre gemeinsames Leben in der Kommune, sowie durch´s Tourleben nicht nur sehr gut, er liebte ihn wie einen Bruder. Wenn er von ihm erzählt, wird einem immer wieder warm ums Herz. Noch heute spielt er mit dem Ton Steine Scherben Gründungsmitglied Kay Sichtermann sehr erfolgreich mehr als 100 Konzerte pro Jahr quer durch Deutschland um die Rio und Scherbensongs weiter durch die Zeit zu tragen.

Sonny Thet

Star-Cellist zwischen Kambodscha und Kalifornien wurde als 15 jähriger in die damalige DDR geschickt um dort zu studieren. Er gründete bald darauf die „Multikultiband“ BAYON. Seit den 90er Jahren tourt er Solo und wirkt bei zahlreichen Projekten mit. In dieser Zeit lernte er auch Rio Reiser kennen und begleitete diesen auf dessen Lesetour (Biographie: König von Deutschland). Nach Rio´s Tod begleitet er auch zeitweise die Band „Neues Glas aus alten Scherben“.

Und:

Die Steinlandpiraten

Die beiden Musiker/innen Patricia Heidrich und Karsten Schützler spielen bereits seit vielen Jahren gemeinsam in der Band „Unbekannt Verzogen“. Während sie dort eher ihre eigenen Lieder spielen, leben die beiden „Piraten“ im Duo ihre Liebe zur Musik des Gerhard Gundermann aus. Aber bei ihren Konzerten wird auch immer ein Reisersong gespielt. Für das Geburtstagskonzert haben sie sich natürlich wieder etwas ganz Besonderes überlegt.

Details

Datum:
13. Juni
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Stüler-Kirche

15328 Reitwein

Veranstalter

Heimatverein “Reitweiner AnSporn” e.V.
Telefon:
033601 3055
E-Mail:
masuckreitwein@web.de